Jugend hackt: Wie funktioniert eigentlich ein 3D-Drucker?

Wie funktioniert eigentlich ein 3D-Drucker? Was ist alles möglich und wie entwickelt man sein eigenes Projekt? Am 24. September zeigt dies die Mentorin Amy, IT-Studentin an der Hochschule Heilbronn und leidenschaftlicher 3D-Fan, den teilnehmenden Jugendlichen anhand des Programms „Blender“ und einem kleineren 3D Drucker, dem Ultimaker S5. Am Ende des Workshops wird jeder Teilnehmende ein eigenes Lego-kompatibles Teilchen gedruckt haben, das wunderbar verschenkt oder in die eigene Lego-Sammlung aus Kindheitstagen integriert werden kann.

Der Workshop ist dank der Unterstützung durch die Arnfried und Hannelore Meyer-Stiftung kostenlos. Vorkenntnisse werden keine benötigt.

Scroll to Top