Wissenschaft & Forschung

Blutuntersuchung beim Menschen

Projektpartner

Susanne-Finkbeiner-Schule, Heilbronn

Laufzeit

Unterrichtseinheit während des Schuljahres

Schwerpunkt

Naturwissenschaft, Biologie und Labortechnik

Ziel des Projektes

  • die Schüler lernen Blut zu nehmen
  • die Blutproben werden zur Mikroskopie vorbereitet (Färbung, Ausstrich wird erstellt)
  • betrachten der Blutbestandteile im Mikroskop, auszählen der Leukozyten als Marker für Infektionen

Projektbeschreibung

Im Rahmen des Laborunterrichts wird in den Abschlussklassen verschiedene Untersuchungsmethoden vermittelt, dazu gehören auch Blutuntersuchungen mit dem Mikroskop. Dank der H u A Meier-Stiftung stehen dafür den Schülern eine ausreichende Anzahl an Mikroskopen zur Verfügung.

Die Schüler ziehen die laborüblche Schutzkleidung an, desinfizieren sich ausgiebig die Hände. Es werden Gruppen von jeweils zwei Schülern gebildet, einer/eine führt die Blutentnahme durch der/die andere wird gestochen.
Die Person, welche das Blut abnimmt, hat zusätzlich Gummihandschuhe an.
Die Fingerkuppe (bevorzugt der kleine Finger) wird nach Desinfektion mittels einem Alkoholtupfer mit einer Accu-Chek® Einmal-Lanzette (siehe Foto 1) fast schmerzfrei punktiert. Ein austretender Tropfen Blut wird mit einer kleinen Kapillare abgenommen und in ein Leuko-Tic® Reaktionsgefäß, welches mit einer LeukoCount® Lösung gefüllt ist, überführt. Diese Lösung soll die Gerinnung des Blutes verhindern und ergibt eine leichte Färbung der Leukozyten.
Der Einstich wird nochmals desinfiziert und mit einem kleinen Pflaster abgedeckt.

Die Lösung wird ausgeschüttelt und anschliessend wird mit einer weiteren, etwas größeren, Kammerfüllkapillare die Neubauer Zählkammer befüllt.

Unter dem Mikroskop kann man mittels der Neubauer Zählkammer nun die Leukozyten auszählen, indem man die auf dem schraffierten Feld der Zählkammer liegenden Zellen zählt (Foto 2). Hochwertige Mikroskope sind für diese Arbeit notwendig.

Die Schraffierung der Zählkammer ist genormt und man kann anhand des Zählergebnisses die Anzhal der Leukozyten im Blut errechnen.
Der Normalbereich liegt zwischen 4000 bis 10 000 Leukozyten pro µl Blut. Werte darüber deuten auf eine Infektion im Körper hin, auch bei einem Herzinfarkt sind diese Werte erhöht.

Die hervorragende Ausstattung der Susanne-Finkbeiner-Schule mit hochwertigen Mikroskopen, die von der die H u A Meyer-Stiftung gespendent wurden, ermöglicht erst diese anspruchsvolle Untersuchung des Blutes, welches auf grosses Interesse bei den Schüler trifft.

Ansprechpartner

Dr. Hansjörg Diehm

www.susanne-finkbeiner-schule.de

Scroll to Top