Gesundheit & Soziales

Barrierefreiheit & Wohnqualität

Projektpartner

Atoll e.V.

Laufzeit

Januar 2019 – Oktober 2019

Schwerpunkt

Verbesserung der Wohnqualität

Ziel des Projekts

Es ist eine Investition in die Verbesserung der Wohnqualität und Schaffung von mehr Barrierefreiheit im bestehenden Wohnraum für 16 Personen mit körperlichem Handicap.

Projektbeschreibung

In den Wohnräumen werden die Holztüren ausgebaut und die Lichte Breite angepasst (Türverbreiterungen). In die neu entstandene Türöffnung wird eine Stahlzarge mit Türblatt eingebaut. Türgriffe werden auf Rollstuhlfahrerhöhe angepasst. Drei der Bewohnerzimmertüren werden automatisiert, außerdem eine Automatisierung per Funksteuerung des Liftes. Ebenso erfolgt eine Automatisierung aller Rollläden.
Nach Abschluss der Türverbreiterungen muss ein Großteil der Flächen beigeputzt werden und danach alle Wände neu gestrichen werden.
Der bisherige Bodenbelag (OSB Platten lackiert) wird mit einem Vinylboden überbaut.
In den Bädern werden defekte Fliesen ausgetauscht und der Sockelbereich mit Metall-Leisten versehen. So ist gewährleistet, dass keine neuen Fliesen durch Dagegenfahren beschädigt werden. Die Toiletten werden gegen automatische Dusch-WCs getauscht. Die bisherigen Türen aus Holz werden gegen feuchtraumgeeignete Schiebetüren ersetzt. Türgriffe werden auf Rollstuhlfahrerhöhe angepasst. Neue Badezimmermöbel ermöglichen jedem Bewohner eine individuelle Unterbringung seiner persönlichen Gegenstände.
Es entstehen 3 zusätzliche barrierefreie Bäder. Im EG wird ein WC hierzu versetzt und eine weitere ebenerdige Dusche eingebaut. Im 1. und 3. OG wird jeweils eine Wand zwischen zwei bestehenden WCs durchbrochen, um jeweils ein barrierefreies Bad zu schaffen, im 1. OG mit einer ebenerdigen Dusche, im 3. OG mit einer Badewanne.
Im 1. und 3. Stockwerk werden neue Küchen eingebaut, zum Teil unterfahrbar und die Schrankhöhen den Bedürfnissen der Bewohner angepasst.
In allen Stockwerken werden die Leuchtstoffröhren (kaltes Licht) gegen eine energieeffizientere LED – Beleuchtung (warm-weiß) ersetzt und in den Fluren und Bädern mit Bewegungsmeldern ergänzt.
Die Stiftung fördert das Projekt mit 95.000,- € und ermöglicht hierdurch massgeblich die Realisierung der Massnahme.

Ansprechpartner

André Ettl, Atoll e.V.

www.verein-atoll.de

Scroll to Top